Pfarrerin

Evangelische Kirche

Albig Heimersheim

Taufe


Vorschläge für Taufsprüche
(natürlich können Sie auch selbst in der Bibel stöbern ...)

Dein Gott ist mit dir in allem, was du tun wirst. (Jos. 1,9)

Auf dich, mein Gott, traue ich. (Psalm 7,2)

Ich habe Gott alle Zeit vor Augen. (Psalm 16,8)

Du zeigst mir den Weg ins Leben. (Psalm 16,11)

Ein Mensch sieht was vor Augen ist; Gott aber sieht das Herz an (1. Sam. 16,7)

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. (Psalm 23, 1 2)

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause Gottes immerdar. (Psalm 23,6)

Was ist der Mensch, daß du seiner gedenkst, und des Menschen Kind, daß du dich seiner annimmst. (Psalm 8,5)

Wer unschuldige Hände hat und reines Herzens ist, wer nicht bedacht ist auf Lug und Trug und wer nicht falsche Eide schwört; der wird den Segen Gottes empfangen und Gerechtigkeit vom Gott seines Heils. (Psalm 24, 4 5)

Meide das Böse, tue das Gute, suche den Frieden und jage ihm nach. (Psalm 34,15)

Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird es wohl machen. (Psalm 37,5)

Laß deine Güte und Treue mich behüten auf all meinen Wegen. (Psalm 40,12)

Zeige mir, Gott, deinen Weg. (Psalm 86,11)

Gott hat seinen Engeln befohlen, daß sie dich behüten auf all deinen Wegen. (Psalm 91,11)

Barmherzig und gnädig ist Gott, geduldig und von großer Güte. (Psalm 103,8)

Ihr seid die Gesegneten Gottes, der den Himmel und die Erde gemacht hat. (Psalm 115,15)

Danket Gott, denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. (Psalm 118,1)

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg. (Psalm 119,105)

Gott behütet dich. Gott ist der Schatten über deiner rechten Hand. (Psalm 121,5)

Gott behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele. Gott behüte dein Kommen und dein Gehen von nun an bis in Ewigkeit. (Psalm 121, 7 8)

Wenn ich dich anrufe, dann erhörst du mich und gibst meiner Seele große Kraft. (Psalm 138,3)

Von allen Seiten umgibst du mich, Gott, und hältst deine Hand über mir. (Psalm 139,5)

Siehe, Gott ist mein Heil. (Jes. 12,2)

Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus dem Heilsbrunnen. (Jes. 12,3)

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. (Jes 43,1)

Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht Gott, dein Erbarmer (Jes. 54,10)

Ich freue mich über Gott, und meine Seele ist fröhlich wegen meinem Gott. (Jes. 61,10)

Dein Gott ist bei dir, ein starker Heiland. Er wird sich über dich freuen und dir freundlich sein. (Zef. 3,17)

Selig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Erdreich besitzen. (Mt. 5,5)

Selig sind, die hungern und dürsten nach Gerechtigkeit, denn sie sollen satt werden.(Mat. 5,6)

Selig sind, die reines Herzens sind, denn sie werden Gott schauen. (Mt. 5,8)

Selig sind, die Frieden stiften, den sie werden Gottes Kinder heißen. (Mt 5,9)

Bittet, dann wird euch gegeben, sucht, dann werdet ihr finden, klopft an, dann wird euch aufgetan. (Mt. 7,7)

Wer so ein Kind in meinem Namen aufnimmt, der nimmt mich auf. (Mt. 18,5)

Siehe, ich bin bei euch alle Tage, bis an das Ende der Welt. (Mt. 28,20)

Freut euch, dass eure Namen im Himmel aufgeschrieben sind. (Lk. 10,20)

Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran, denn ihnen gehört das Reich Gottes. (Mk 10,14)

Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht in der Finsternis bleiben, sondern das Licht des Lebens haben. (Joh. 8,12)

Ich bin der gute Hirte, der gute Hirte läßt sein Leben für die Schafe. (Joh. 10,11)

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben und niemand kommt zu Gott, unserem Vater als durch mich. (Joh. 14,6)

Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen. (Röm. 8,28)

Einen anderen Grund kann niemand legen, außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus, unser Herr. (1. Kor. 3,11)

Laß dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. (2.Kor.12,9)

Ihr seid alle Gottes Kinder durch den Glauben an Jesus Christus. (Gal. 3,26)

Denn Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. (2. Tim. 1,7)

Seht, welch eine Liebe hat uns Gott, unser Vater geschenkt und wir sollen Gottes Kinder heißen. (1.Joh. 3,1)

Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott in ihm. (1.Joh.4,16)

Siehe, ich habe dir eine Tür aufgetan und niemand soll sie zuschließen. (Offb. 3,8)



Trauung


Was ist zu beachten? Besondere Fragen:
Gottesdienst für evangelische Trauung
Vorspiel mit Einzug
Begrüßung
Votum(„ ... und des heiligen Geistes!“)
Gemeindelied
Eingangsliturgie
Trauansprache
(Musik)
Trauvorgang
(Musik)
Fürbitten
Vater Unser
Gemeindelied
Ankündigungen
Segen
Gemeinde: Amen, Amen, Amen!
Nachspiel mit Auszug des Brautpaares


Vorschläge für Trausprüche
(natürlich können Sie auch selbst in der Bibel auf die Suche gehen ...)

Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)

Raguel nahm die Hand der Tochter und schlug sie Tobias in die Hand und sprach: Der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs sei mit euch und helfe euch beiden und gebe seinen Segen reichlich über euch. (Tobias 7,15 -17)

In Gott erfreut sich unser Herz und wir vertrauen auf seinen heiligen Namen. (Psalm 33,21)

Wohl den Menschen, die dich für ihre Stärke halten und von Herzen nach deinem Willen leben. (Psalm 84,6)

Wohl den Menschen, die Weisheit erlangen und den Menschen, die Einsicht gewinnen. Denn es ist besser, sie zu erwerben, als Silber, und ihr Ertrag ist besser als Gold. (Sprüche 3, 13 -14)

So ist`s ja besser zu zweien als alleine. Fällt jemand von ihnen, so hilft der andre ihm in Freundschaft auf. (Prediger 4,9,ff)

Lege mich wie einen Siegelring an dein Herz, wie einen goldenen Reif an deinen Arm. Denn Liebe ist stark wie der Tod, mächtig wie die Unterwelt ist die Leidenschaft, ihre Gluten sind feurig, wie die Flamme Gottes. Kein Wasser kann die Liebe löschen, keine Flut schwemmt sie je hinweg. (Hoheslied 8, 6 ff)

Die auf Gott fest vertrauen schöpfen neue Kraft, sie laufen und werden nicht müde, sie gehen und werden nicht matt. (Jesaja 40, 30 f)

Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet. (Römer 12,12)

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis leben, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Johannes 8,12)

All eure Dinge lasst in der Liebe geschehen. (1. Korinther 16,14)

Einer trage des anderen Last. So werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. (Galater 6,2)

Lasst die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen. (Epheser 4,26)

Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. (1.Johannes 4,16)

Auch bis in euer Alter bin ich derselbe. Ich will euch tragen, bis ihr grau werdet. Ich habe es getan und ich werde euch weiterhin tragen und heben und retten. (Jesaja 46, 4)

Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht finden. (Psalm 36,8)

Ich bin mit euch, spricht Gott. (Haggai 1,13)

Die Gott suchen, denen wird das Herz aufleben. (Psalm 69, 33)

Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe.(Johannes 15,12)

Denke an deinen Gott, denn Gott ist es, der dir Kräfte gibt. (5.Mose 8,18)

Furcht ist nicht in der Liebe, denn die vollkommene Liebe vertreibt die Furcht.
(1.Johannes 4,18)

All eure Sorge werft auf Gott, denn er sorgt für euch. (1.Petrus 5,7)

Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns und seine Liebe ist in uns vollkommen. (1. Johannes 4,12)

Hilf uns, unser Gott, denn wir verlassen uns auf dich. (2. Chronik 14,10)

Wessen Zuversicht Gott ist, der ist wie ein Baum am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hin streckt; und er sorgt sich nicht, wenn ein dürres Jahr kommt. (Jeremia 17, 7f)

Gott ist mein Fels, meine Hilfe und mein Schutz, dass ich nicht fallen werde. (Psalm 62,7)

Der Gott des Friedens gebe euch Frieden allezeit und auf alle Weise. (2. Thessalonicher 3,16)

Mein Geist soll unter euch bleiben. Fürchtet euch nicht! (Haggai 2,5)

Jesus Christus spricht: Ich bin bei euch alle Tage, bis ans Ende der Welt. (Matthäus 28,20)

Gott ist treu; er wird euch stärken und bewahren vor dem Argen. (2. Thessalonicher 3,3)

Denkt dabei nicht an euch selbst, sondern an die anderen. (1.Korinther 10,24)

Wohin du gehst, dahin gehe auch ich, und wo du bleibst, da bleibe auch ich. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott. (Ruth 1,16f)

Gott denkt an uns und segnet uns. (Psalm 115,1)

Wir sind Gottes Mitarbeiter. (1.Korinther 3,9)

Jetzt seid ihr durch Gott Licht geworden. Lebt als Kinder des Lichts! (Epheser 5, 8b f)

Meine Lieben, wir wollen nicht mit leeren Worten lieben, sondern in Tat und Wahrheit. (1. Johannes 3,18)

Vor allem aber liebt einander, denn die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und vollkommen macht. (Kolosser 3,14)





Beerdigung

Zu Einzelheiten berät Sie gerne Pfarrerin Sigrid Rothert.